Abschied mit Dank und Ehrung nach 30 Jahren Dienst im CJD

13.06.2022 CJD Nord « zur Übersicht

Begonnen hat sie ihre Tätigkeit im CJD vor fast genau 30 Jahren im August 1992. Nun, nach mehr als 10.000 Tagen endete für Regina Albrecht am 9. Juni 2022 ein langer Weg durch ein erfülltes Arbeitsleben im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland eV.

Zur Verabschiedung hatte Regina Albrecht zahlreich Kolleginnen und Kollegen vom CJD, Wegbegleiter und Mitstreiter, Partner aus Behörden und Institutionen zu einem Empfang in die Lichthalle der Produktionsschule Müritz eingeladen.

In ihrem Grußwort sprach Kornelia Hennek, Gesamtleiterin des CJD Nord, der Kollegin ihren großen persönlichen Dank und ihre Anerkennung aus: „Regina Albrecht und ich kennen uns nun schon 29 Jahre. Wir haben uns als Kolleginnen kennen- und schätzen gelernt. Sie ist ein echtes Original, wie es heute nur noch selten zu finden ist. Und das Wichtigste: Regina Albrecht war immer da, hat immer die Aufgaben angenommen und erledigt, die auf sie im CJD gewartet haben, hat nie nach sich selbst dabei gefragt!“

Eine ungezählte Anzahl von Teilnehmenden in ABM und weitere arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen hat die rührige Frau in 30 Jahren Dienst beim CJD begleitet und sich dabei auch von Veränderungen und Rückschlägen nicht aufhalten lassen. Als Zeichen der großen Anerkennung ihres besonderen Wirkens im CJD und in der Müritzregion überreichte Kornelia Hennek an Regina Albrecht das ‚Goldene Kronenkreuz der Diakonie‘

Mit dem Segen Gottes, erteilt von Pastorin Anja Lünert, verabschiedete sich Regina Albrecht in den Ruhestand. ‚Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Nun werde ich mehr Zeit haben für mich und meine Familie! Mal sehen, wie die das so finden?‘ Mit einem verschmitzten Lächeln, ein paar Tränen der Rührung und einem Dank an ihre vielen Kolleginnen und Kollegen eröffnete Regina Albrecht das Buffet und lud zum geselligen Beisammensein.