Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord

Schülerfirma AG der CJD Christophorusschule Rügen erhält den ersten deutschen Umweltpreis der Inseln

26.04.2019 CJD Nord CJD Sellin « zur Übersicht

Als die SchülerInnen um Lehrerin Frau Förster mit Beginn des neuen Halbjahres im Rahmen einer neuen AG eine Schülerfirma gründeten, konnten sie nicht ahnen, dass sie nur wenige Wochen später bereits den ersten deutschen Inselkonferenz-Umweltpreis für ihr Konzept gewinnen würden. Nun kann man sich an der CJD Christophorusschule in Sellin über 1.500 Euro Preisgeld sowie einen dreitägigen Aufenthalt auf einer deutschen Insel freuen.

Die SchülerInnen hatten sich im Zuge der Firmengründung mit dem wichtigen Thema der Plastik- und Müllverschmutzung an den Stränden und im Meer beschäftigt und gemeinsam eine Idee entworfen, um dem Problem entgegen zu treten. Das Ergebnis ist eine Tausch- und Verleihbörse mit Reparaturservice von Strandutensilien, die den Namen „Share & Repair fürs Meer" trägt. Nun wird gemeinsam mit dem Ostseebad Sellin ein geeigneter Standort für das Ladenkonzept gesucht, denn pünktlich zum Beginn der Sommersaison am 01. Juni wollen die Schüler mit ihrer Firma bereits an den Start gehen.
Ein großer Dank geht vor allem an die Partner des Biosphärenreservatsamtes Südostrügen und des Tourismusverbandes Rügen. Sie hatten mit dem „Weniger fürs Meer"-Projekt die Arbeit der AG überhaupt erst ermöglicht.
Info: „Share & Repair fürs Meer" ist ein Baustein des Projektes „Weniger fürs Meer" - eine Initiative zur Vermeidung von Einwegplastik und zur Stärkung des Umweltbewusstseins auf Rügen und Stralsund. Das Projekt wird im Rahmen des Modellvorhabens Land(auf)Schwung vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert.
Für Unterstützung und Kooperationsvorschläge wenden Sie sich bitte direkt an Frau Förster:  nadine.foerster@cjd-nord.de