Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord

Hetzen und jammern

18.12.2018 CJD Nord « zur Übersicht

In dieser neuen Broschüre des CJD Nord-Modellprojekts „Dekonstrukt - Pädagogische Handlungsmöglichkeiten, Zugänge und Distanzierungsarbeit im Feld der Neuen Rechten"“ finden Sie eine Analyse medialer Inhalte, Strategien und Kanäle der Neuen Rechten.

Diese Expertise wirft einen genauen Blick auf mediale Inhalte, Strategien und Kanäle, die die Neue Rechte verbreitet und nutzt. Die Wirkmächtigkeit der Mediennutzung ist nicht erst seit der pogromartigen Stimmung von Chemnitz deutlich, sondern ließ sich schon an den Wahlerfolgen der AfD ablesen. Dass dies eine reale Gefahr darstellt und sich nicht nur abstrakt auf eine demokratische Gesellschaft bezieht, zeigen die vielfältigen Fake-News, die gezielt lanciert werden, die Shitstorms, die geplant gegen zivilgesellschaftliche Projekte gestartet werden, oder die unzählbaren Mord- und Vergewaltigungsdrohungen gegen alle und jene, die z.B. rassistische oder antifeministische Hetze in den sozialen Medien nicht unwidersprochen hinnehmen. Schon lange hat sich die Neue Rechte einen Weg in die "Mitte“ gebahnt und Netzwerke geschaffen, die eine Diskursverschiebung nach rechts überhaupt erst möglich gemacht haben. Dabei sind zentrale Strategien, Narrative und Motive genauso zu dekonstruieren wie neurechte Kommunikationspraktiken zu entlarven. Diese Expertise soll dafür als Handwerkszeug dienen.