Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord

JMD@school - Prävention gegen religiös begründeten Extremismus gestartet!

09.08.2018 CJD Nord « zur Übersicht

Religiös begründeter Extremismus gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Dieser übt besonders auf junge Menschen eine starke Anziehungskraft aus, da er auf die komplexen Entwicklungsfragen des Jugendalters vermeintlich einfache Antworten gibt.

Das Projekt JMD@school des CJD Nord in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern setzt sich zum Ziel, die Resilienz von Schülerinnen und Schülern gegenüber demokratiefeindlichen und radikalen Ideen zu stärken. In enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Kooperationsschulen werden Konzepte entwickelt, die sich an den Lebenslagen junger Menschen – mit und ohne Migrationshintergrund – orientieren. Fachlich unterstützt wird das Vorhaben von Trägern der Radikalisierungsprävention und der politischen Kinder- und Jugendbildungsarbeit, mit denen gemeinsam Gruppenangebote für die Kooperationsschulen entwickelt und durchgeführt werden.

Im Zusammenspiel mit individueller Begleitung werden den Jugendlichen so Chancen und Lebensperspektiven aufgezeigt, um ihre Persönlichkeitsentwicklung gezielt zu unterstützen und sie auf die Herausforderungen einer demokratischen und offenen Gesellschaft vorzubereiten.