Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord

Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule

Angebot

Die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H) ist ein aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördertes Bundesprogramm mit bundesweit 22 Beratungsstellen.

Die Bildungsberaterinnen und Bildungsberater beraten und unterstützen junge Zugewanderte, die in Deutschland eine akademische Laufbahn beginnen oder fortsetzen möchten.

Gemeinsam mit den Ratsuchenden entwickelt die GF-H-Bildungsberatung einen individuellen Bildungsplan und unterstützt junge Zugewanderte bei der Umsetzung dieses Plans. Sie prüft auch die Voraussetzungen für eine Förderung nach den Richtlinien Garantiefonds Hochschulbereich und entscheidet, ob Bewerberinnen und Bewerber für eine Förderung zugelassen werden können.

Die Kernthemen der Bildungsberatung GF-H sind:

  • Spracherwerb (Sprachniveaus und geeignete Sprachkurse)
  • Anerkennung und Bewertung der im Ausland erworbenen Vorbildung
  • Bewertung der Vorbildung und der Kompetenzen für ein angestrebtes Studium
  • Maßnahmen zum Erwerb bzw. zur Vervollständigung der Hochschulreife
  • Studienangebot in Deutschland
  • Anrechnung von Studienleistungen aus dem Ausland
  • Studienfachwahl und Studienbewerbung
  • Stipendien und Förderangebote

Eine Förderung nach dem Garantiefonds Hochschule können beantragen:

  • Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler sowie ihre Angehörigen (§§ 4, 7 und 8 BVFG) sowie die Ehegatten der Spätaussiedler, die nach § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AufenthG zugewandert sind.
  • Asylberechtigte nach § 25 Abs. 1
  • Personen mit Flüchtlingseigenschaft nach § 25 Abs. 2 in Verbindung mit §§ 3 oder 4 AsylG
  • Personen mit Aufenthaltstitel nach § 23 Abs. 1, 2 oder 4 AufenthG
  • Personen mit Aufenthaltstitel nach § 22 AufenthG
  • Ehegatten von Asylberechtigten und Flüchtlingen (Familiennachzug nach § 29 Abs. 2 und Abs. 3 und § 30 AufenthG)

Zu den wichtigsten geförderten Maßnahmen gehören Sprachkurse und Kurse, die einen Hochschulzugang ermöglichen oder darauf vorbereiten.

Die Beratung und die Zulassung zur Förderung erfolgen in den regional zuständigen Bildungsberatungsstellen GF-H. Für die Regionen Hamburg, Rostock, Schwerin, Wismar, Kiel und Bremen ist die Bildungsberatungsstelle beim CJD Hamburg zuständig.

Offene Sprechstunden

Dienstag 13.00 - 16.00 Uhr      Donnerstag 13.00 - 16.00 Uhr

Ansprechpartnerinnen in Hamburg sind:

Anna Wiehe (Beraterin)
Glockengießerwall 3
20095 Hamburg
Tel.: 040 211118118
anna.wiehe@cjd-nord.de

Viviane Lagodzki (Beraterin)
Glockengießerwall 3
20095 Hamburg
Tel.: 040 211118117
viviane.lagodzki@cjd-nord.de

Miriam Götz (Büro)
Glockengießerwall 3
20095 Hamburg
Tel.: 040 211118111
miriam.goetz@cjd-nord.de

gefördert vom