Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord

750 m von der wunderschönen Eckernförder Bucht entfernt, findet sich unser Wohnhaus Altenhof.

In ländlicher Umgebung und in unmittelbarer Nähe eines Pferdehofes gelegen, haben hier 24 Bewohner mit seelischen, psychischen und/oder geistigen Behinderungen ein Zuhause gefunden.

Das nahe gelegene touristische Eckernförde kann man sowohl mit dem Fahrrad als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in etwa 15 min erreichen. Insbesondere der Hafen und die Altstadt laden hier zum Einkaufen und Entspannen ein.

Wir arbeiten nach dem pädagogischen Modell von Willem-Kleine-Schaars und versuchen jedem Bewohner die Regie über seine eigenen Möglichkeiten zu geben.

Hierzu stehen wir mit allen an der Gesamplankonferenz beteiligten im regen Austausch. Angehörigenarbeit, regelmäßiger Kontakt zu rechtlichen Betreuern und Kostenträgern gehören für uns zur täglichen Arbeit. BTHG-konform wird auf jeden Bewohner personenzentriert eingegangen.

Innerhalb des Hauses ist es möglich, in Einzelzimmern, mit gemeinsamer oder alleiniger Badnutzung zu leben. Das Hofwerk bietet Beschäftigung in den Bereichen:

- Holzarbeiten

- kreative Gestaltung

- Altkabelverarbeitung.

Zusätzlich ist die Arbeit im Garten zur Selbstversorgung oder in der Gestaltung möglich.

Genauso ist es selbstverständlich möglich in der WfbM zu arbeiten.

In den drei Außenwohnungen ist es möglich, eine selbstständigere Lebensweise zuerst in gewohnter Betreuung zu  versuchen, bevor es in das ambulante Wohnen geht. Zusätzlich unterhält unser ambulanter Dienst in Altenhof eine Wohnschule.

Die Lage inmitten der Natur lädt zu regelmäßigen Spaziergängen rund um das Haus ein. Hier sind mit mit vielen liebevoll gestalteten Sitzplätzen die Möglichkeiten zur Entspannung und Entschleunigung gegeben. Dies ist insbesondere für unsere Bewohner mit seelischen Erkrankungen wichtig. Oft bietet das Haus auch Ausflüge in die nähere Umgebung oder zu Veranstaltungen in der Umgebung an.

Bei gegebener Orientierungfähigkeit ist natürlich das eigene Erkunden möglich.

Für Bewohner mit fehlender Orientierung, gibt es seit Neuestem die Möglichkeit in einem hauseigenen Kiosk einzukaufen und somit einen Teil an Selbstständigkeit zurückzugewinnen.

Wir bieten Ihnen weiterhin die Möglichkeit sich mit unserer Teilhabekoordination zu entsprechenden Fragen bezüglich des Gesamtplanes und Beantragungen bei Kostenträgern in Verbindung zu setzen.

Bereits seit 1980 kümmern wir uns im Wohnhaus Altenhof um die Belange unserer Bewohner. Gerne können Sie nach Absprache das Haus besichtigen oder telefonisch bzw. per E-Mail einen Beratungstermin zu vereinbaren. Wir nehmen Sie auch gerne in unsere Warteliste auf.

zurück zur Standortliste

Teamleitung

Sarah Weidemann

Schnellmark 33

24340 Altenhof

Tel:  04351/ 73 75 - 40

Fax: 04351/ 73 75 - 38

mobil: 0151 - 40 63 87 54

E-Mail an Sarah Weidemann